22. Mai 2017

Neue Terminplanung für 2017

Die neuen geplanten Termine für 2017 können eingesehen werden

1. durch Klick auf "Termine" oben rechts oder

2. durch Klick auf diesen Link

20. Mai 2017

Braunschweig International 2017

„Braunschweig International“, das größte multikulturelle Fest der Region, hat am Samstag, den 20. Mai, zum 37. Mal den Kohlmarkt in einen Treffpunkt der internationalen kulturellen Begegnung verwandelt.

Mit dabei war die Deutsch Indonesische Gesellschaft Niedersachsen e.V. (DIG) mit einem Stand, an dem indonesische Gerichte probiert werden konnten.

Frau Henny Sudradjat, ebenfalls von der DIG, stellte im Rahmen einer Bühnenpräsentation das indonesische Instrument Angklung vor. Fast alle Zuschauer erhielten Angklung-Instrumente und konnten unter ihrer Anleitung dieses Instrument aktiv erleben. 

19. Mai 2017

Aktuell: Politik und Religion in Indonesien

Spontane Aktion für Gerechtigkeit und Einigkeit in Indonesien
- Dalam bahasa Indonesia pada akhir teks Jerman - 

Auf dem Braunschweiger Burgplatz haben am 14.05.2017, um 19:00 Uhr ca. 50 indonesische Bürger und Bürgerinnen und deutsche Freunde eine spontane Aktion mit Kerzen und Gesang für Gerechtigkeit und Einigkeit in Indonesien veranstaltet.

Kurzes Video (1:16) vom 11. Mai 2017

Langes Video (3:24) vom 14. Mai 2017


Seit zwei Jahren verfolgen viele in Braunschweig und Umgebung lebende Indonesier die politische Entwicklung in Indonesien unter dem Präsidenten Joko Widodo, genannt Jokowi, besonders in Jakarta und unter dem Gouverneur Basuki Tjahaja Purnama, genannt Ahok.
Am 09. Mai 2017 hat ein indonesisches Gericht den Gouverneur der Hauptstadt Jakarta mit sofortiger Wirkung zu zwei Jahren Haft verurteilt.
Warum? Was hat er verbrochen?

1.     Seitdem Basuki Tjahaja Purnama, Kurzname AHOK im Jahr 2014 zum Gouverneur Jakarta ernannt worden war, hatten seine Gegner auf eine Gelegenheit gewartet, ihn politisch zu demontieren. Der Gouverneur hatte am 27.09.2016 im Rahmen eines Arbeitsprogramms „Fischerei“ auf einer Insel nördlich von Jakarta (Insel Pramuka) eine Rede gehalten. Er hat folgendes gesagt:  Lassen Sie sich nicht von den Leuten in die Irre führen, die behaupten, dass es Muslimen nicht erlaubt sei, einen Nicht Moslem zu wählen. Dieser kurze Hinweis auf eine Aussage im Koran wurde von seinen Feinden als Gotteslästerung und als Beleidigung sowohl des Korans, als auch des Islam und aller Muslime bezeichnet und es wurde eine abscheuliche Hetzkampagne gegen den Politiker Ahok gestartet. Der Politiker gehört gleich zwei Minderheiten in Indonesien an; er gehört zur Minderheit der Bevölkerung mit chinesischen Vorfahren, und er ist Christ im mehrheitlich muslimischen Indonesien.

2.     Vor dem Gerichtsgebäude brachen nach der Urteilsverkündung tausende Anhänger von Ahok in Tränen aus, während konservative islamische Gruppen das Urteil bejubelten. In ganz Indonesien, sogar weltweit finden in diesen Tagen Protestaktionen statt, gegen das Gerichtsurteil und für Einigkeit in der Vielfalt der Republik Indonesien.

3.     Seit dem 11. September 2001 kann man in Indonesien einen zunehmenden Einfluss radikaler, intoleranter und machtgieriger Islamisten beobachten, obwohl in Indonesien seit Jahrhunderten eine Tradition des friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Volks- und Religionsgruppen vorherrschte.

4.     Inzwischen scheint eine unheilvolle Entwicklung bedrohliche Ausmaße anzunehmen. Religiöse Eiferer werden von korrupten, machtgierigen Politikern benutzt, um ihre Ziele durchzusetzen.

Bisher wurde Indonesien, das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt, für seine tolerante und pluralistische Gesellschaft geschätzt. Doch radikale Kräfte, die es auch schon immer gab, gewinnen leider zunehmend an Einfluss.

Braunschweig

Dr. Ridwan Sartiono



Aksi Spontan untuk Keadilan dan Kesatuan di Indonesia


Di Burgplatz (Castle Square) Braunschweig, tanggal 14 Mei 2017 jam 19:00 waktu setempat ca. 50 warga Indonesia dan teman2 Jerman mengadakan aksi spontan dengan menyalakan lilin dan bernyanyi bersama untuk Keadilan dan Kesatuan di Indonesia.

Sejak dua tahun warga Indonesia yang tinggal di Braunschweig dan sekitarnya mengikuti berjalannya perkembangan politik di Indonesia di bawah pimpinan Presiden Joko Widodo alias JOKOWI dan terutama di Ibukota Jakarta di bawah pimpinan Gubernur Basuki Tjahaja Purnama alias AHOK.

Tanggal 09 Mei 2017 Pengadilan Negeri Jakarta Utara memberikan vonis bersalah kepada Gubernur Ibukota Jakarta Ahok, dan beliau langsung dihukum selama dua tahun dipenjara.

Kenapa? Apa yang beliau lakukan?

1.     Sejumlah kalangan sudah menentang Gubernur Basuki Tjahaja Purnama alias Ahok sejak sangat awal, namun mereka sepertinya menemukan momentum setelah Ahok menyinggung penggunaan surat Al Maidah dalam suatu pidato tanggal 27 September 2016 kepada warga di Pulau Pramuka. Dalam pidatonya beliau mengatakan: "Kan bisa saja dalam hati kecil Bapak Ibu, nggak pilih saya karena dibohongi (orang) pakai Surat Al Maidah 51 macam-macam itu. Itu hak Bapak Ibu. Kalau Bapak Ibu merasa nggak bisa pilih karena takut masuk neraka, dibodohin, begitu, oh nggak apa-apa, karena ini panggilan pribadi Bapak Ibu," katanya.
Dengan perkataan tersebut maka beliau dituduh menghina Koran dan Islam.
Gubernur Ahok termasuk dua golongan minoritas, sebagai golongan minoritas keturunan Tionghoa dan juga golongan minoritas yang beragama Kristen, yang mana mayoritas di Indonesia beragama Islam.

2.     Di depan Gedung Persidangan banyak pendukung Ahok yang menangis setelah vonis oleh Hakim ditetapkan, sedangkan ormas2 yang menentang Ahok bersorak. Di seluruh pelosok Indonesia bahkan di luar negeri banyak diadakan aksi untuk Keadilan dan Kesatuan di Indonesia.

3.     Sejak tanggal 11 September 2001 bisa di perhatikan, bahwa di Indonesia mulai bertambah pengaruh dari ormas2 yang radikal dan intoleran, padahal di Indonesia sejak ratusan tahun suatu tradisi hidup damai dengan perbedaan suku dan agama (Bhinneka Tunggal Ika).

4.     Sekarang kelihatannya bisa akan terjadi suatu perkembangan yang akan membahayakan. Ormas2 yang radikal didukung dan digunakan oleh orang2 korupsi dan juga oleh orang2 kuat di politik, untuk mendapat kekuasaan.

Sampai sekarang Indonesia suatu negara terbesar didunia yang penduduknya menganut agama Islam, dihargai sebagai negara yang toleransi dan kemajemukan. Tetapi sayang sekali, bahwa ormas2 radikal yang memang sudah ada, pengaruhnya bertambah.


Braunschweig,
Dr. Ridwan Sartiono







7. Dezember 2016

Adventsfeier am 26. Nov. 2016

Am 26. November 2016 trafen sich Mitglieder und Freunde der DIG Niedersachsen wieder zum traditionellen Adventskaffee in der Dornse des Altstadtrathauses der Stadt Braunschweig. Herr Wolfgang Sehrt begrüßte als Präsident der DIG die Anwesenden, u.a. die Generalkonsulin Frau Sylvia Arifin vom Generalkonsulat der Republik Indonesien in Hamburg sowie die Bürgermeisterin/den Bürgermeister der Stadt Braunschweig Frau Annegret Ihbe und Herrn Dr. Helmut Blöcker.

Der Botschafter der Republik Indonesien, Herr Dr.-Ing. Fauzi Bowo (Studium an der TU Braunschweig 1968-1979) hatte seine Teilnahme zugesagt, aber wegen des Streik der Fluglotsen die Adventsfeier terminlich leider verpasst.  Er traf sich aber außerhalb der Veranstaltung mit Herrn Sehrt sowie dem Ehepaar Henny und Juan Sudradjat.

Botschafter Dr. Fauzi Bowo (links)



Fotoalbum von der Adventsfeier 2016 (68 Fotos) 


(Zum Start des Albums mit der Maus aufs Bild gehen und rechts auf den "Weiterpfeil" klicken. Zur Großdarstellung und zum Download einzelner Fotos mittig in das Bild klicken.)

dig-dornse-16
Fotos: Roman Langer und andere DIG Mitglieder



8. August 2016

Indonesischer Kulturabend 2016

Am Samstag, den 6. August 2016 veranstaltete die DIG Niedersachsen e. V. im Haus der Kulturen Braunschweig einen Indonesischen Kulturabend.

Zum Start des Fotoalbums mit der Maus aufs Bild gehen und rechts auf den "Weiterpfeil" klicken.
Zur Großdarstellung und zum Download einzelner Fotos mittig in das Bild klicken.

dig-kulturabend 2016